Männliche A-Jugend

Bezirksliga 2017/18

Männliche A-Jugend

Die männliche A-Jugend vor der Saison 2017/2018

Oben mitspielen  


Die neu formierte –Jugend der SG HeLi hat eine starke Qualifikation gespielt – und hat sich auch für die Punkterunde einiges vorgenommen  

Die männliche A-Jugend der SG Hegensberg-Liebersbronn geht gut gerüstet in die Saison 2017/2018. Die Nachwuchs-Handballer vom Berg treten dabei in der Bezirksliga an, der höchsten Klasse im Bezirk Esslingen-Teck – und sind ambitioniert. „Die Jungs haben in der Vorbereitung gut mitgezogen“, sagen die Trainer Lukas Lederle und Jan-Lukas Autenrieth: „Wir wollen oben mitspielen.“

mA_3Sein Potenzial hat das Team, trotz damals kurzer Vorbereitung, schon bei den Qualifikationsturnieren im Mai für die Ebene des Handballverbandes Württemberg demonstriert. Zwar war nach der zweiten Runde Schluss für die SG. Doch gegen die Top-Teams aus dem Esslinger Revier waren die Leistungen partiell sehr überzeugend – „auch wenn man die eine oder andere Baustelle gesehen hat“, so die Trainer. An diesen Baustellen wurde dann in den Sommermonaten mit Blick auf die Punkterunde kräftig gearbeitet. Stand zunächst die Abwehr im Vordergrund, galt die Konzentration später dem Angriff.


Auch ein Trainingslager bei Erlangen wurde eingeschoben, um an der mA_1Athletik zu arbeiten und den Teamgedanken zu stärken. Dass die Einheiten fruchten, sollte sich unter anderem beim traditionellen Marktplatzturnier zeigen, bei dem HeLi gegen die starken A-Jugend-Bundesligisten HSG Ostfildern und JSG Echaz-Erms phasenweise überraschend gut mithielt. „Das war zufriedenstellend, gerade wenn man die Aufstellung anschaut, mit der wir aufgelaufen sind“, konstatierten die Trainer der A-Jugend-Raptors. Nicht nur dieser Auftritt macht Hoffnung für die neue Saison, in der personell hoffentlich immer aus dem Vollen geschöpft werden kann.

Einige Spieler sind mittlerweile auch in das Training aller vier Männer-Mannschaften integriert, um früh “Aktivenluft“ zu schnuppern. Dies hat zwar in manchen Wochen das taktische Training in der A-Jugend selbst erschwert, die Akteure aber individuell weitergebracht. Insgesamt sei der Kader „gut aufgestellt, auf jeder Position sind wir doppelt besetzt“, wie Lukas Lederle und Jan-Lukas Autenrieth befinden. Deshalb ist das klare Ziel, am Ende in einer stark besetzten Bezirksliga im vorderen Teil der Tabelle zu landen. Die Konkurrenten sind teilweise altbekannte Gegner wie zum Beispiel der TSV Neuhausen/Filder oder der VfL Kirchheim/Teck, aber auch unbekanntere Teams wie zum Beispiel die A-Jugenden des SV Vaihingen und der JSG Urach/Grabenstetten. mA_2Komplettiert wird die 7er Staffel durch den TSV Köngen und den TV Plochingen, gegen die spannende Lokalderbys zu erwarten sind. Handballerische Leckerbissen sind also garantiert - und die Jungs freuen sich über jeden weiteren Zuschauer, der sich auf der Tribüne zu den Eltern gesellt.  


Achim Wörner

Der Kader

Giuseppe L., Bastian S.-W. (Tor); Pit F., Felix M., Adrian S., Lino R., Timo B., Jannis W., Tim L., Nico G., Max B., Semih S., Jonas K., Conradin B.

Trainingszeiten

Mittwoch, 18.00 - 19.30 Uhr

Freitag, 19.00 - 20.30 Uhr

Trainer

Lukas Lederle

Jan Lukas Autenrieth

 

Schelztor-Gymnasium Serach

Sporthalle Römerstraße

 

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG