M2: Doppelte Aufholjagd

13.03.2018

SG Hegensberg-Liebersbronn 2 - SG Lenningen 2 30:26 (12:12)

Der Samstagabend in der Römerhalle am Esslinger Jägerhaus zeigte ein Handballspiel mit allem, was der Sport zu bieten hat. Pünktlich zur Primetime um 20.15 Uhr pfiff der Schiedsrichter das Spiel der zweiten Männermannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn gegen die SG Lenningen 2 an. Und die Zusammenfassung liest sich wie folgt: fünf Tore Rückstand (18. Minute) – Unentschieden zur Halbzeit (12:12) – Rückstand von sechs Toren (42. Minute) – Unentschieden (51. Minute) – Sieg mit 30:26!

Die Gäste aus Lenningen versuchten mit einer offensiven 3:2:1-Abwehr den Angriff früh zu stören und so das Aufbauspiel der SG HeLi 2 zu beeinträchtigen. Dies gelang zunächst gut und die Berghandballer mussten viel investieren, um zu einer Torgelegenheit zu kommen. Aber dann fand der Ball oftmals nicht den Weg ins Tor, viele Chancen wurden leichtfertig vergeben. Dadurch stand auf der Anzeigetafel keine Führung, die durchaus verdient gewesen wäre, sondern ein Rückstand, da die Herren aus Lenningen ihre Gelegenheiten konsequent nutzen (3:8, 15. Minute). Mit der Zeit fand die Abwehr der Berghandballer ins Spiel und der Angriff stellte sein Visier besser ein. Die schlechte Wurfquote wurde korrigiert und die nach wie vor sehenswerten Kombinationen und guten Gelegenheiten in Zählbares umgewandelt werden. Die Männer vom Berg glichen folglich beim Stand von 11:11 das erste Mal aus (29. Minute). Doch es sollte nicht die letzte Aufholjagd des Abends werden. Mit einem 12:12 ging es in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste. Das Déjà-vu bescherte wieder einen Rückstand – nun sogar sechs Tore (42. Minute). Allerdings zeigten die Hausherren Moral und den nötigen Kampfgeist. Der Rückstand konnte innerhalb von acht Minuten in ein 22:22-Unentschieden gedreht werden. Die Männer von Marius Schmidt und Nils Kühl waren am Drücker und den Gästen die anstrengende Abwehrarbeit anzumerken. Tor um Tor konnte man vorlegen und auch die Hinausstellung von Stefan Schlosser änderte nichts mehr an dem Willen, die Punkte auf dem Berg zu behalten (25:23, 54. Minute). Mit dem Tor zum 29:25 durch Jan-Lukas Autenrieth fiel in der 58. Minute die Vorentscheidung zum 30:26-Endstand.

Die SG Hegensberg-Liebersbronn 2 steht mit nun 18:16 Punkten auf dem sechsten Rang und hat damit zwei Zähler Rückstand auf den fünften TSV Zizishausen 2. Der nächste Sonntag verspricht ein spannendes Spiel in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle zu werden: Anpfiff gegen den TSV Zizishausen 2 ist um 15.00 Uhr.

SG Hegensberg-Liebersbronn: M. Streitzig, G. Leonetti (Tor); S. Schlosser, J. Heubach (8/1), C. Fingerle (2), T. Braun, M. Kusterer (2), J.-L. Autenrieth (1), N. Mauz (1), M. Schatz (1), L. Hach (5), F. Hach (6), M. Waller (3), L. Lederle (1)

Die SG Hegensberg-Liebersbronn ist eine Handball-Spielgemeinschaft des TV Hegensberg e.V. und des TV Liebersbronn e.V.
Geschäftsstelle: Im Gehren 3/1, 73732 Esslingen, Tel. +49 711 3704646, E-Mail: info@sg-hegensberg-liebersbronn.de
©
SG Hegensberg-Liebersbronn und Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG